Herzlich Willkommen,
vielen Dank für Ihre Beteiligung an unserer Befragung.
Mit dem folgenden Bogen möchten wir gerne Ihre Erfahrungen, Wünsche und Anregungen bezogen auf berufsbegleitende Weiterbildung erheben. Die Ergebnisse wollen wir nutzen um künftige Weiterbildungsformate stärker an den Bedürfnissen der Betroffenen zu orientieren, insbesondere was die organisatorischen Bedingungen betrifft.

Sollten einmal eine oder mehrere Fragen auf Sie nicht zutreffen, dann lassen Sie diese bitte frei. Wichtig ist, dass Sie den Bogen in jedem Fall bis zum Ende ausfüllen.

Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Teilnahme und die Zeit, die Sie für das Ausfüllen des Bogens investieren.

Das Forschungsteam des Forschungs- und Entwicklungsprojektes KomPädenZ Potenzial

1Ihre Weiterbildungserfahrungen

 

Im Folgenden geht es um Ihre Weiterbildungserfahrungen. Weiterbildungen sind Schulungen, die für Ihre berufliche Tätigkeit relevant sind. Bitte beziehen Sie in Ihre Antworten nur solche Fort- und Weiterbildungen ein, die mindestens einen Tag (= mind. 7 Stunden Seminarzeit) umfassten. Sollten Sie mehrere Weiterbildungen besucht haben, dann addieren Sie diese bitte (z.B. Besuch einer 2,5-tägigen Veranstaltung, einer fünftägigen Bildungswoche und eines 1,5-tägigen Seminars = 9 Tage). 

1.1An wie vielen berufsbezogenen Fort- und Weiterbildungstagen haben Sie in den letzten 24 Monaten teilgenommen?

1.2 Wo fanden die Fort- und Weiterbildungen statt? Sie können mehrere Antworten auswählen


1.3


1.4 Wie waren die Fort- und Weiterbildungen organisiert, an denen Sie in den letzten 24 Monaten teilgenommen haben? Sie können mehrere Antworten auswählen


1.5Wie viele Tage umfasste dabei die umfangreichste Fort- und Weiterbildung?


 

Bitte beantworten Sie den folgenden 2. Fragenblock "Ihre Erfahrungen mit Langzeitweiterbildungen" nur, wenn Sie in den letzten 24 Monaten an einer Weiterbildung teilgenommen haben, die insgesamt mindestens 6 Tage umfasste. Sollten Sie mehrere umfangreiche Weiterbildungen besucht haben, so wählen Sie bitte für Ihre folgenden Antworten die mit den meisten Seminartagen aus. 

1.6Haben Sie in den letzten 24 Monaten eine solche Langzeitweiterbildung besucht?


2Ihre Erfahrungen mit Langzeitweiterbildungen

2.1


2.2Wie konnten Sie die Teilnahme an der Langzeitfortbildung zeitlich organisieren?

2.3


2.4Wie haben Sie den finanziellen Aufwand für die Langzeitfortbildung organisiert?

2.5


2.6

Hat sich der Besuch der Langzeitfortbildung für Sie in Bezug auf Ihre Berufspraxis positiv ausgewirkt?

nein, gar nicht

ja, sehr stark


 

2.7


2.8

Hat sich der Besuch der Langzeitfortbildung für Sie in Bezug auf Ihre berufliche Position/Karriere positiv ausgewirkt bzw. ist dies absehbar?

nein, gar nicht

ja, sehr stark


 

2.9


2.10

Hat sich der Besuch der Langzeitfortbildung für Sie in Bezug auf Ihre persönliche Entwicklung positiv ausgewirkt?

nein, gar nicht

ja, sehr stark


 

2.11


2.12



3Ihre zukünftigen Weiterbildungsinteressen

 

Im folgenden dritten Fragenblock geht es um Ihre zukünftigen Weiterbildungsinteressen. Am Ende des Fragenblocks können Sie im freien Feld eigene Anregungen eintragen.

Bitte beurteilen Sie folgende Aussagen:
 

3.1

Im (sozial)pädagogischen Bereich ist es wichtig sich regelmäßig fort- und weiterzubilden, um die beruflichen Herausforderungen bewältigen zu können.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

3.2

Ich möchte in den kommenden 5 Jahren gerne eine (berufsbegleitende) akademische/wissenschaftliche Weiterbildung absolvieren.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

3.3

Ich sehe derzeit keine Notwendigkeit mich in Bezug auf mein Berufsfeld weiterzubilden.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

3.4

Wenn die Rahmenbedingungen und Inhalte stimmen, würde ich gerne ein (weiteres) Hochschulstudium absolvieren.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

3.5


3.6


4Ihre Anregungen zu Weiterbildungsinhalten

 

Im Folgenden möchten wir von Ihnen wissen, welche Themen aus Ihrer beruflichen Perspektive in Fort- und Weiterbildung stärker aufgegriffen werden sollten.

Wie wichtig sind Ihnen folgende Themen in Fort- und Weiterbildung für die
Praxis der Sozialen Arbeit 

4.1

Soziale Arbeit mit Migrantinnen und Migranten

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.2

Kinderschutz, Ombudsstellen, Kinderschutzgesetz...

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.3

Inklusion in der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.4

Elternarbeit/ Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Familien

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.5

Soziale Ungleichheit als Thema der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.6

Partizipation/Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.7

Leitung/Leitungsverantwortung tragen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.8

Personalentwicklung/Personalführung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.9

Gender Mainstreaming in der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.10

Heterogenität und Vielfalt in der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.11

Gewalt/häusliche Gewalt als Thema der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.12

Rechtsradikalismus/-extremismus als Thema der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.13

Kommunikation und Konflikte im Team

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.14

Moderation von Sitzungen, Elternabenden usw.

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.15

Kollegiale Beratung/Kollegialer Austausch

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.16

Persönliche berufliche Entwicklung/Karriereplanung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.17

Digitalen Medien in der Sozialen Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.18

Betriebswirtschaftliche Grundlagen für die Soziale Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.19

Grundlagen der Verwaltungslehre für die Soziale Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.20

Aktuelle rechtliche Grundlagen für die Soziale Arbeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.21

Fundraising/Projektfinanzierung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.22

Coaching- und Beratungskompetenzen erwerben

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.23

Zielfindung und Konzeptionsentwicklung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.24

Qualitätsmanagement/Evaluation

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

4.25Keines dieser Themen

4.26


5Ihre Anregungen zur zeitlichen Organisation von Fort- und Weiterbildungen

 

Im Folgenden geht es um Ihre persönliche Einschätzung zu organisatorischen Bedingungen für Fort- und Weiterbildung. Wie im vorangegangenen Fragenblock können Sie am Ende dieses Blocks noch eigene Ergänzungen einfügen. 

 
 

Welche maximale Anreisezeit nehmen Sie für die Anreise von berufsbegleitenden Weiterbildungen in Kauf? 

5.1max. bis zu 30 Minuten Anreisezeit

5.2max. 30 bis 60 Minuten Anreisezeit

5.3über 60 Minuten Anreisezeit (z.B. bei besonderer Attraktivität)

 
 

Wie wichtig ist Ihnen die Erreichbarkeit der Fortbildungsstätte?
 

5.4

Die Fortbildungstätte sollte gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein (z.B. Bahnhof mit IC/ICE-Haltepunkt, gut Busanbindung,etc.)

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

5.5

Die Fortbildungsstätte sollte gut mit dem privaten PKW erreichbar sein (z.b. Anbindung an Autobahn/Schnellstraße)

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

5.6

Die Erreichbarkeit ist für mich nicht relevant (z.B. weil ich meine Anreise von Fall zu Fall individuell organisiere)

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

 
 

Welche der folgenden Formen der zeitlichen Organisation von berufsbegleitender Weiterbildung wäre für Sie attraktiv? Gehen Sie dabei bitte davon aus, Sie würden eine 100 Stunden umfassende Weiterbildung besuchen wollen. 

5.7

Ausschließlich werktags an Nachmittagen/Abenden stattfinden (=z.B. 20 Termine á 5 Stunden)

gar nicht attraktiv

sehr attraktiv

 

 

5.8

Ausschließlich an einzelnen Werktagen ganztägig (= z.B. 12 Tage á 8 Stunden)

gar nicht attraktiv

sehr attraktiv

 

 

5.9

Ausschließlich an Wochenenden (z.B. Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag z.B. 5 Wochenenden á 20 Stunden)

gar nicht attraktiv

sehr attraktiv

 

 

5.10

In Blockveranstaltungen (z.B. Bildungsurlaubswoche á 50 Stunden und zwei Wochenendveranstaltungen á 25 Stunden)

gar nicht attraktiv

sehr attraktiv

 

 

5.11

 
 

Welchen der folgenden Aussagen in Bezug auf weitere zeitliche Bedingungen stimmen Sie zu?
 

5.12

Ich bevorzuge längere und besser verteilte Arbeitseinheiten, die durch Übernachtung vor Ort möglich werden (z.B. mehr Pausen tagsüber, dafür eine Abendeinheit oder mehr Lernen am Stück, dafür weniger Veranstaltungstage)

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

5.13

Ich bevorzuge Veranstaltungen, die mir es ermöglichen abends nach Hause zu fahren.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

5.14

Ich bevorzuge eine Mischung aus Tagesveranstaltungen ohne Übernachtung und Blockveranstaltungen mit Übernachtung.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

5.15

 
 

Wie sieht für Sie eine bestmögliche Verteilung von Präsenz- und Selbstlernzeiten aus?

Gehen Sie dabei bitte von einer 100 Stunden umfassenden Weiterbildung aus.

- Präsenzzeiten meint in diesem Fall das gemeinsame Lernen in einer Gruppe unter Anleitung/Begleitung durch Lehrende. Je niedriger die Präsenzzeiten sind, um so eher entspricht das Studium eher einem "Fernstudium", da weniger gemeinsam in der Gruppe gelernt und gemeinsam Inhalte erarbeitet werden.
- Selbstlernzeiten sind die Zeiten, in denen in Einzelarbeit Inhalte aus Weiterbildungen vor- bzw. nachbereitet und vertieft werden. Dies geschieht z.B. durch Lesen von Skripten und Literatur, durch die Bearbeitung von Aufgaben oder durch internetgestützte Lernplattformen. 

5.16

Wie sollten sich Ihrer Meinung nach die Präsenz- und Selbstlernzeiten verteilen?

100% Präsenzzeiten

100% Selbstlernzeiten

 

 

5.17


5.18 Welche Monate sind aus Ihrer privaten und beruflichen Perspektive eher nicht geeignet um an einer Langzeitweiterbildung teilzunehmen? Sie können mehrere Antworten auswählen


6Ihre Anregungen zu organisatorischen Bedingungen

 
 

In wieweit treffen die folgenden Aussagen auf Sie zu?

Für mich ist beim Besuch von Weiterbildungen...
 

6.1

...der Praxisbezug besonders wichtig.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

6.2

...ein anerkannter Abschluss besonders wichtig.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

6.3

...der Austausch mit Fachkolleginnen und -kollegen besonders wichtig.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

6.4

...die Unterstützung des Arbeitgebers (z.B. durch Freistellung) besonders wichtig.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu

 

 

 
 

Welche Rahmenbedingungen sind Ihnen beim Besuch von Weiterbildungsveranstaltungen wichtig? 

6.5

Tagungsgetränke (Kaffee, Tee, Wasser,...) stehen zur Verfügung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.6

Kleine Snacks (Obst, Kekse, etc.) stehen zur Verfügung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.7

Mittagessen/Mittagsimbiss wird bereitgestellt

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.8

Es erfolgt eine umfassende Vor- und Nachbetreuung der Teilnehmenden (Information, Beratung, ...)

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.9

Lernunterlagen und Skripte werden gedruckt zur Verfügung gestellt.

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.10

Lernunterlagen und Skripte werden digital zum Download zur Verfügung gestellt

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.11

Es gibt im Vorfeld und während der Weiterbildung eine/n persönliche/n Ansprechpartner/in für Fragen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.12

Die Lehrenden stehen auch außerhalb der Präsenzveranstaltung für Fragen zur Verfügung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.13

Beratung der Teilnehmenden bei organisatorischen Fragen (z.B. Anreise, ÜÜbernachtung, finanzielle Unterstützung,...)

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.14

Eine Onlineplattform zur Vor-/Nachbereitung sowie zur Vernetzung und zum Austausch mit anderen Teilnehmenden steht zur Verfügung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.15

Kinderbetreuung während der Veranstaltungszeit

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.16

Bibliothek, die während der Veranstaltungszeit (auch am Abend/am Wochenende) geöffnet ist

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.17

Zugang zu einem Computer

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.18

Möglichkeit Kopien anzufertigen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.19

Kostenfreies W-LAN / kostenfreier Internetzugang

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.20

Küche o.ä. zur Verfügung für die Teilnehmenden

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.21

Webseite mit Informationen zur Veranstaltung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.22

Flyer/schriftliche Informationen zur Weiterbildung sind vorhanden

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.23

Separater Raum für Teilnehmende für die Pausen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.24

Evaluation/Möglichkeit zum Feedback durch die Teilnehmenden an die Lehrenden

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

 
 

Wie wichtig wären Ihnen weitere Aspekte, die Ihnen persönlich den Besuch einer Weiterbildung erleichtern oder erst ermöglichen würden?
 

6.25

Barrierefreie Zugänge zu allen Veranstaltungsräumen, Toiletten usw.

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.26

Barrierefreie Internetseite (veränderbare Schriftgrößen, Screenreader-Möglichkeit, usw.)

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.27

Möglichkeit der Teilnahme eines/r persönlichen Betreuers/Betreuerin an der Veranstaltung

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.28

Simultane Übersetzung der Veranstaltungsinhalte in Gebärdensprache

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.29

Veranstaltungen in englischer Sprache

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.30

Coaching/Beratung bei individuellen Lernhemmnissen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.31

Transparenz in Bezug auf Leistungsanforderungen

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.32

Unterlagen/Vertiefungsmaterialien in einer anderen Sprache (z.B. in Ihrer Muttersprache)

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.33

Sonstiges

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 

6.34


6.35

Wie wichtig ist Ihnen der Einfluss der Teilnehmenden auf die Ausgestaltung der Lehr- und Lernformate?

gar nicht wichtig

sehr wichtig

 

 


 

In der folgenden Frage geht es um die "Anrechnung von Weiterbildungen auf ein Hochschulstudium". Damit ist gemeint, dass Weiterbildungen bei einem späteren Besuch einer Hochschule (z.B. ein berufsbegleitendes Bachelor- oder Masterstudium) auf dieses angerechnet werden können. Dadurch verkürzt sich die Studienzeit entsprechend der Anrechnung bzw. es müssen weniger Präsenzveranstaltungen besucht und/oder Prüfungen abgelegt werden. 

 

In wieweit trifft die folgende Aussage auf Sie zu? 

6.36

Für mich ist beim Besuch von Weiterbildungen die Anrechenbarkeit auf ein Hochschulstudium besonders wichtig.

stimme gar nicht zu

stimme voll zu


 


6.37


6.38


7Persönliche Angaben

 
 

Abschließend bitten wir Sie noch um einige persönliche Angaben: 

7.1 Welcher/Welchen der folgenden Gruppen fühlen Sie sich am ehesten zugehörig?


7.2


7.3Welchem Geschlecht fühlen Sie sich zugehörig?

7.4


7.5Welches ist Ihr höchster allgemeinbildender Schulabschluss?

7.6Welches ist Ihr höchster berufsbezogener Abschluss?

7.7


7.8Welchen berufsbezogenen Abschluss streben Sie für sich an/würden Sie aus derzeitiger Perspektive gerne erreichen?

7.9


7.10


7.11


7.12 Haben Sie, Ihre leiblichen Eltern oder Großeltern (oder einzelne Personen aus dieser Generation) eine Einwanderungsgeschichte nach Deutschland ("Migrationserfahrung")? Sie können ggf. mehrere Antworten ankreuzen.


7.13Leben in Ihrem Haushalt Kinder (= unter 18 Jahren), für die Sie die Personensorge ausüben?

7.14Falls ja: Üben Sie die Personensorge alleine oder mit ihrer/ihrem Partnerin/Partner aus?

7.15Leisten Sie Pflege für Angehörige?

7.16


7.17


 

 
 

Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Sollten Sie Rückfragen zum Bogen oder der Verwendung der Ergebnisse haben, dann senden Sie gerne eine E-Mail an kompaedenz@uni.leuphana.de
Näheres zum Projekt KomPädenZ Potenzial, das im Rahmen der Bund-Länder-Initiative "Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, finden Sie auch im Internet unter www.leuphana.de/kompaedenz-potenzial

Freundlich grüßt Sie das Forschungsteam von KomPädenZ Potenzial